Das wollen wir euch erzählen

Viel Spaß!

Der kleine Regenbogen

Paula stand am großen Wohnzimmerfenster bei Oma und Opa. Sie hatte ihren Freund – die Stofftier-Giraffe Bruno – im Arm, und drückte ihre Nase ans Fenster. Den ganzen Tag hatte es schon geregnet und der Weiterlesen…

Die Sprache der Fächer

Mittags war immer eine spannende Tageszeit. Oma spülte ab und Opa machte sein Mittagsschläfchen. Da konnte Paula die Gunst der etwas unbeobachteten Stunde nutzen und die Schubladen im großen Wohnzimmerschrank durchsuchen.  „Ui – was habe Weiterlesen…

Entführung in der alten Villa

An einem nebeligen Abend fuhr ich mit einem pechschwarzen Zug bis zu einem alten Bahnhof zu meiner Oma. Das Bahnhofsgebäude war eine alte baufällige Villa mit knarrenden Türen und schief hängenden Fensterläden. Beim Anblick des Weiterlesen…

Der kleine Eisbär – Atiqtallaq

Hallo, mein Name ist Atiqtallaq. Das ist Inuktitut – die Sprache der Inuit – und bedeutet kleiner Eisbär. Man spricht es so aus: Atiku-Tallaku. Tatsächlich bin ich auch ein kleiner Eisbär und mein Zuhause ist Weiterlesen…

Schrecken in der Nacht

An einem gewittrigen Abend fuhr ich mit meinem klapprigen Fahrrad durch den dunklen Wald zu meiner Freundin Emelie. Wir hatten uns zu einer Übernachtungsparty verabredet, bei der wir einen abenteuerlichen Film gucken wollten. Beim Anblick Weiterlesen…

Freddy Sandkorn möchte zum Meer

Freddy Sandkorn reckte seinen Hals und sah sich die vielen hohen Berge an. Er war ein waschechtes Sandkorn wohnte auf einem Spielplatz in einem Sandkasten in Österreich. Und Österreich war ein Land und lag mitten Weiterlesen…

Der andere Sommer

Es war wie jeden Sommer – wenn Paula in den Ferien bei Oma und Opa war, kletterte sie im Garten auf den großen Kasten, der am Zaun stand und schaute über den Bretterzaun auf das Weiterlesen…

Der geheimnisvolle Brief

Der schöne geheimnisvolle Brief war jeden Morgen aufs Neue wieder total aufgeregt, wenn Paula aufwachte. Jetzt konnte es bald soweit sein… Sein Umschlag war schön und geheimnisvoll gestaltet, denn schließlich stand in ihm ja auch Weiterlesen…